12. Januar 2015

Liebe LeserInnen,

die Sonne scheint frühlingshaft vom Himmel!
Gibt es schon neues Gemüse? Salate, Radieschen und wachsen die Tomaten schon?

Tatsache ist, trotz des schönen Wetters heute, können wir erst nächste Woche mit den ersten Aussaaten beginnen.
Auch wenn die Temperaturen dieses Frühjahr wieder einen frühen Start versprechen, fehlt uns, für ein ordentliches Wachstum, Licht. Die Tageslängen nehmen inzwischen zwar spürbar zu, doch für eine normal Entwicklung, benötigen die Pflanzen noch mehr Licht. Ausgenommen sind Wintergemüse, wie Feldsalat, die mit sehr wenig Licht auskommen.

Daher haben wir die Zeit genutzt, um die frei geräumten Gewächshäuser zu säubern, das Anzuchthaus vorzubereiten und aufzuräumen.
So langsam können wir uns auch wieder vorstellen, einige kleine Projekte zu starten. Wir möchten noch einen Schuppen bauen, damit unsere Maschinen und Traktoren nicht immer im Regen stehen müssen. Unser Mitarbeiterhäuschen braucht eine Isolierung und der Offenstall muss erweitert werden. Für ein angenehmeres Zusammenleben, wollen wir noch eine Mitarbeiterküche einrichten und unser Büro neu ordnen. Die Winterschäden am Gewächshaus, dem Regenwasserteich und den Maschinen müssen repariert werden, ein neuer Internetauftritt des Hofes und des Jungpflanzen-Shops fertig gestellt werden.

Noch viel zu tun, bis im April uns die gärtnerische Arbeit wieder voll und ganz in Beschlag nimmt und wir sehen werden, ob unsere Planung für das Jahr 2015 eintreffen wird. Insgesamt haben wir keine großen Veränderungen geplant. Vielmehr wollen wir das was wir machen, noch besser machen, unsere Erträge stabilisieren und wenn möglich das ganze ein bisschen streßfreier gestalten.

Ende Februar endet immer das Lehrjahr in der Freien Ausbildung Ostdeutschland.
Kollegen werden uns besuchen kommen, um Marlene ihre Zwischenprüfung und Eric seine Abschlussprüfung abzunehmen.
Für Eric ist es der betriebliche Teil des Abschlusses, indem er einem Kollegen, die Gärtnerei Apfeltraum und seine Jahresarbeit “Nützlinge in der Gärtnerei”, vorstellen darf. Das sind immer tolle Tage.
Sowohl Marlene als auch Eric werden bei uns bleiben und ein neuer Lehrling wird neu dazu kommen.
Mit einem ein bisschen größerem Team (2 Betriebsleiter, 5 Angestellte in Teilzeit, 1 Lehrling und kurzfristig 4-6 Saisonarbeitskräfte) hoffen wir, für die Saison gut aufgestellt zu sein.

Auch wenn sie Sehnsucht nach etwas frischem von Woche zu Woche wächst, hoffen wir mit unserem doch stark saisonal geprägten Stand, sie noch immer zufrieden stellen zu können.
Grüße aus der Gärtnerei Apfeltraum und vom Marktteam

February 12, 2015Permalink